Tech, Trends & Themen 2017 (Teil 3): Multi Cloud & Hybrid Cloud

Tech, Trends & Themen 2017 (Teil 3): Multi Cloud & Hybrid Cloud

Cloud Computing nimmt an Umfang und Bedeutung seit Jahren kontinuierlich zu. Mittlerweile haben sich unterschiedliche Cloud-Konzepte wie Public Cloud, Private Cloud oder Hybrid Cloud bewährt und etabliert. 2017 werden diese Konzepte deutlich mehr parallel und auch kombiniert genutzt: als Multi Cloud oder auch als echte Hybrid Cloud.

Multi Cloud

Bereits im letzten Jahr hat sich die parallele oder hybride Nutzung von Private Cloud und Public Cloud durchgesetzt. 2017 knüpft der Trend zur Multi Cloud daran weiter an. Entscheidend hierfür ist, dass die großen Cloud Provider – allen voran Microsoft (Azure) oder Amazon (Web Services) –, ihren Kunden nun ermöglichen, auch mehrere Anbieter gleichzeitig zu nutzen, um von deren unterschiedlichen Vorteilen profitieren zu können.

Dabei gilt es, die Abhängigkeit von einem einzigen Anbieter, den so genannten Vendor Lock, zu vermeiden. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass sich Unternehmen für unterschiedliche Workloads verschiedener Cloud-Anbieter bedienen. Dabei werden sie zumindest auf eine Dual Vendor-, manche auch auf eine gelebte Multi Vendor-Strategie setzen.

Die zentrale Frage wird dabei sein, wie man die Cloud-Silos verbindet. Gelebte Partnerschaften der Service Provider mit allen führenden Public Cloud-Anbietern werden entscheidend sein, um Kunden ganzheitlich beraten und die individuell beste Kombination gewährleisten zu können.

Echte Hybrid Cloud-Plattformen

Bisher sahen Hybrid Cloud-Plattformen oftmals so aus, dass die eigene Private Cloud mit Public Cloud Services verbunden wurde. Die Systeme waren heterogen, also mit einander verbunden, aber dennoch autark. Etablierte integrierte Produkte mit Marktrelevanz, die Public- und Private-Cloud aus einem technologischen Guss geboten haben, gab es nicht.

Bis jetzt! Denn seit dem Launch von Azure ermöglicht Microsoft eine echte Hybrid Cloud-Strategie. Mit Azure-Stack hat der zweitgrößte IaaS-Anbieter ein Plattformprodukt an den Markt gebracht, das das nahtlose Verschieben von Workloads von der eigenen Private Cloud in die Public Cloud und umgekehrt ermöglicht.

Es ist damit zu rechnen, dass Amazon Web Services 2017 nachziehen. Der Public Cloud-Riese hatte die Bedeutung von Private und Hybrid Clouds lange unterschätzt, bietet inzwischen aber diverse Services, die Unternehmen den Weg in die Public Cloud erleichtern können. Weitere werden folgen.

Auch 2017 werden deshalb kompetente Cloud-Berater und -Betriebsexperten benötigt, um möglichst schnell Nutzen aus diesen Innovationen zu ziehen.

Das könnte dich auch interessieren:
Tech, Trends & Themen 2017 (Teil 1): Data Thinking
Tech, Trends & Themen 2017 (Teil 2): Datenethik