dmexco 2016: Unsere Themen sind da, wir diesmal nicht – aus guten Gründen

Bigger, better, faster, more! Am 14. und 15. September findet in Köln die „größte dmexco aller Zeiten“ statt. Die Digital Marketing Exposition & Conference 2016. Mit über 50.000 erwarteten Besuchern und erstmals mehr als 1.000 Ausstellern bricht sie alle Rekorde, präsentiert „alles was Rang und Namen hat“ und widmet sich allen wichtigen Themen. „Pure Business“ heißt es in der Eigenwerbung. Was aus unserer Sicht nicht stimmt. Denn wir finden, dass es Raum und Ruhe braucht, um zu sprechen, zu sehen und zu verstehen. Und deshalb werden wir uns diesmal dem Messetrubel entziehen. Weil unsere Themen aber natürlich dort sind, ordnen wir hier mal ein, was wir daran wichtig und spannend finden – und weshalb es aus unserer Sicht eben nicht so sinnvoll ist, das in Köln zu besprechen. 

dmexco 2016: Unsere Themen sind da, wir diesmal nicht – aus guten Gründen

Digitale Transformation & Digitalisierung

Technologie und Daten(nutzung) verändern die Welt. Ob Commerce, Kommunikation, Logistik oder Produktion – der Digitale Wandel hat enormen Einfluss auf die Wirtschaft und auf Unternehmen aller Branchen und Größen. Für diese aber resultiert daraus vor allem der Druck, sich „digital transformieren“ zu müssen, ohne genau zu wissen, wie das geht. Begriffe wie Big Data, Cloud, Künstliche Intelligenz und Internet of Things machen die Runde, lassen Unternehmen in der Fülle aber eher orientierungslos zurück. Die Vollbeschallung der dmexco trägt vermutlich noch dazu bei.

Um das Tempo des Digitalen Wandels zu halten, sind Unternehmen gefordert, sich digital (weiter) zu entwickeln, statt sich bloß zu „transformieren“. Ziel muss sein, eine individuelle Strategie für die eigenen spezifischen Herausforderungen zu entwickeln und diese souverän zu steuern, statt nur auf Markt und Wettbewerb zu reagieren. Dazu brauchen sie zeitgemäße Denk- und Handlungsweisen – und kompetente Unterstützung, die sie durch den Entwicklungsprozess navigiert. Wir nennen es Data Thinking.

Big Data & Data Economy

Die rasant fortschreitende Digitalisierung des wirtschaftlichen und persönlichen Lebens befördert eine neue digitale Ökonomie. Deren wertvollste Ressource sind Daten in enormen Volumen: Big Data(Wir gehen nicht so weit, zu sagen, Daten seien „das neue Öl“. Weshalb sie es nicht sind, hat Digital Present vor einiger Zeit gut beschrieben.)

Zahlreiche Unternehmen haben mittlerweile eigene Datapools aufgebaut, erste Projekte realisiert und Erkenntnisse aus den Daten gewonnen. Der entscheidende nächste Schritt ist nun, auch finanziell zu gewinnen. Bisher wurde meist viel Geld in Infrastruktur investiert, aber eine nennenswerte Steigerung des Nutzwerts steht noch aus. Noch fehlt es an Ressourcen, Expertise und wirklichen Strategien. Im Trubel der dmexco dürften diese kaum zu finden sein.

Data-driven Marketing

Auf der dmexco wird diskutiert, wie Daten das Marketing optimieren. Um Kunden über alle Touchpoints beobachten zu können, durch tiefgehende Analysen genaue Voraussagen über ihre künftigen Verhaltensweisen zu treffen, sie individuell zu bewerben und so fort. Aktuell wird das Programmatic Advertising zum übergreifenden Prinzip in der Digitalvermarktung erhoben.

Alles technisch und mit effektvoll machbar. Doch sprechen wir auch über Customer Experience. Über neue Formen von datengetriebenem Commerce, der auch durch Service und Komfort die Kundenzufriedenheit steigert und dauerhaft erfolgreich ist. Und wie das geht, zeigen wir lieber in kleinerem Rahmen.

Internet of Things

Das Internet of Things (IoT) wird den Alltag und das Marketing im Sturm erobern, hieß es im Vorfeld der Messe. Jüngstes Beispiel, und längst nur ein Vorgeschmack, ist Amazons Dash-Button. Alles wird zukünftig digital verbunden sein und kommunizieren, die Zahl der Touchpoints wird deutlich zunehmen. In Produktionshallen, Städten, Autos, Wohnungen und tausenden einzelnen Dingen.

Wir schaffen die Wege und Möglichkeiten, die dafür notwendigen und in rauen Mengen anfallenden Daten zu konsolidieren, sie etwa in Echtzeit zu erfassen, auszuwerten und ad-hoc zu nutzen, um die Kommunikations- und Produktionsprozesse zu optimieren. Big Data und Data Science sind der Schlüssel dazu.

Clouds & Cloud Sicherheit

Um zunehmend ausreichende Speicherkapazitäten und Rechenleistung zur Verfügung zu haben oder neue Software-Anwendungen nutzen zu können, greift heute fast jedes Unternehmen auf externe Angebote in der Cloud zurück. Auf der dmexco werden sowohl die unterschiedlichen Servicevarianten als auch die möglichen Organisationsformen präsentiert. Für einen ersten Überblick reicht das sicherlich aus.

Die Auswahl der passenden Lösung für ein Unternehmen ist allerdings von individuellen Bedürfnissen und Kompetenzen abhängig, die es zu analysieren gilt. Die entscheidenden Details sind Sache einer individuellen Beratung vor Ort, in der genau auf spezifische Anforderungen und Voraussetzungen des Unternehmens eingegangen werden muss.

Künstliche Intelligenz

Pop-Thema der Messe ist definitiv die Künstliche Intelligenz in der Kundenkommunikation. Dank Big Data und Deep Learning, verbesserter Algorithmen und massiv gestiegener Rechenpower beflügelt sie die Möglichkeiten. Von der Web-Suche und Empfehlungssystemen über virtuelle Assistenten wie Siri und Cortana bis zur Textanalyse und automatischen Übersetzung auf Skype. Im Marketing geht der Trend zum breiten Einsatz von Chatbots, die den Kundendialog individualisieren und verbessern sollen.

Natürlich setzen wir uns intensiv mit dem Thema Künstliche Intelligenz auseinander. Wir befördern es z.B. durch die (Weiter-)Entwicklung von Deep Learning-Anwendungen oder Lösungen in industriellem Maßstab. Außerdem widmen wir uns Frage wie jener, welche Lösungen für komplexere und strategische Aufgaben einer weiter automatisierten Zukunft zu entwickeln sein werden.

Lust auf wirklich pures Business? Also darauf, deine spezifischen Fragestellungen und individuellen Anforderungen in Angriff zu nehmen? Dann nicht (nur) auf der Messe, sondern jederzeit, überall – und gern auch in Köln.

PS: Triff uns auf anderen Veranstaltungen: *um unterwegs im September 2016